Es gibt auch schöne Zeiten für Angehörige

Janine Berg-Peer/ Februar 25, 2015/ Alle Artikel, Angehörige/ 0Kommentare

Vieles in unserem Leben ist schwierig, oft ist es traurig und manches Mal auch sehr aufregend. Aber ich finde, wir sollten uns auch erzählen, wenn etwas Schönes passiert. Meiner Tochter geht es jetzt schon über ein Jahr lang richtig gut – sie hat sich vorgenommen, auch ein zweites Jahr ohne Krise zu schaffen. Jetzt werde ich gleich wieder abergläubisch

Bleib cool, Mama! Wir beide müssen lernen, mit der Krankheit umzugehen

Janine Berg-Peer/ Januar 19, 2015/ Alle Artikel, Termine/ 0Kommentare

Am 22.11.2014 haben meine Tochter und ich in Oslo zusammen einen Vortrag gehalten – eine Premiere. Ich bin stolz auf sie, weil sie gute Beiträge gebracht hat und vor allem, weil sie sich getraut hat, aufzutreten. Vor 120 Menschen in einem Riesensaal auf englisch – nicht schlecht. Vor allem habe ich mich gefreut, weil sie nachher sagte: „Also Vorträge zu halten, daran könnte man sich gewöhnen!“

Sind psychisch Kranke gefährlich?

Janine Berg-Peer/ Januar 13, 2015/ Alle Artikel/ 0Kommentare

Asmus Finzen hat sich intensiv mit dieser Frage beschäftigt und dazu auf Artikel geschrieben. Wir alle begegnen oft diesem Vorurteil oder einfach Menschen, die wenig Kontakt zu psychisch Kranken haben und daher Angst haben. Nicht immer ist das Stigmatisierung, sondern oft ist es auch schlicht Unkenntnis oder Beeinflussung durch die Presse oder auch Filme

Forum der Psychiatrie

Janine Berg-Peer/ Januar 13, 2015/ Alle Artikel, Angehörige/ 0Kommentare

Herr Dr. Meyer vom Landesverband der Angehörigen, Hamburg hat mich gebeten, dieses neue wichtige Projekt bekannt zu machen. Angeregt hat das Projekt Prof. Asmus Finzen. Es geht um den Versuch, das Erfahrungswissen und die Ansichten derjenigen Profis für die Psychiatrie nutzbar zu machen, die zugleich selbst Angehörige eines psychischen kranken Menschen sind.

Ein gutes Neues Jahr 2015!

Janine Berg-Peer/ Januar 4, 2015/ Alle Artikel, Angehörige/ 0Kommentare

Ich wünsche uns allen ein gutes Neues Jahr, in dem es möglichst wenig Aufregungen gibt – etwas, das ja die meisten von uns sich wünschen. Ich wünsche uns allen aber ebenfalls die Kraft, auch in Krisensituationen möglichst ruht bleiben zu können und gelassen auf die Herausforderungen zu reagieren. Ich wünsche Ihnen auch den „Egoismus“, an sich selbst zu denken.