Sevilla mit Tochter

Janine Berg-Peer/ März 9, 2016/ Alle Artikel/ 0Kommentare

Sevilla mit Tochter Selten habe ich mich so auf eine Reise gefreut. Zum einen war ich lange nicht mehr im Urlaub und zum anderen war ich – bin ich immer noch ein bisschen – ziemlich erschöpft von den vielen Lesungen und Vorträgen, den neuen Bücher und den vielen Artikeln. Ja, ich weiß, selbst schuld, niemand zwingt Dich zu, Janine, aber

Weiterlesen

Aufopfern ist keine Lösung! Mein neues Buch ist erschienen

Janine Berg-Peer/ Januar 17, 2016/ Alle Artikel, Angehörige/ 1Kommentare

Aufopfern ist keine Lösung! Mein neues Buch ist erschienen Am 2. November 2015 ist mein neues Buch erschienen „Aufopfern ist keine Lösung – Mut zu mehr Gelassenheit für Eltern psychisch erkrankter Kinder und Erwachsener“, Kösel Verlag München, 2015. Man könnte das Buch als Fortsetzung meines Buchs „Schizophrenie ist scheiße, Mama!“ verstehen, das 2013 im Fischer Verlag erschienen ist. Auch hier

Weiterlesen

Recovery für Angehörige – Tagung in München

Janine Berg-Peer/ November 5, 2015/ Alle Artikel, Angehörige, Termine/ 0Kommentare

Am 24.10.2015 hatte der Landesverband der Angehörigen Bayern eine Tagung zum Thema „Recovery für Angehörige“ ausgerichtet. Die über 200 Teilnehmer/innen zeigten, wie wichtig das Thema für uns Angehörige ist. Der bayerische Landesverband hatte ein wirklich interessantes Programm zum Thema zusammengestellt: Recovery aus Theorie und Praxis, es Angebote und eigene Erfahrungen wurden dargestellt.

Hartmut Haker „Station 23“

Janine Berg-Peer/ September 17, 2015/ Alle Artikel/ 0Kommentare

Ein junger Mann findet sich eines Tages in der Psychiatrie wieder, hat aber nur wenig Erinnerung daran, warum er hier gelandet ist. Hartmut Haker macht sich in seinem autobiografischen Buch auf die Suche nach den Ursachen für seine Erkrankung.

Schuld oder nicht Schuld ist hier die nicht Frage.

Janine Berg-Peer/ Mai 28, 2015/ Alle Artikel, Angehörige/ 0Kommentare

Angehörige von psychisch Kranken haben Schuldgefühle, das setzt man sozusagen als normal voraus. Haben Angehörige von Kindern mit Masern, Diabetes oder gar Krebs ebenfalls Schuldgefühle? Ist es natürlich, dass ich Schuldgefühle habe, wenn mein Kind psychisch krank wird? Zusammen mit der Diagnose wurde mir gesagt „Sie müssen aber keine Schuldgefühle haben!“ Damals wusste ich nicht, wovon die Ärztin redete, ich hatte doch auch gar keine.