Janine Berg-Peer/ März 18, 2013/ Angehörige/ 0Kommentare

05_Angehoerige

Der Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker erstellt Newsletter

Regelmäßig erstellt der Bundesverband der Angehörigen psychisch kranker – BApK einen Newsletter, in dem über aktuelle Informationen, Entwicklungen und Veranstaltungen berichtet wird. Sie können den Newsletter abonnieren oder ihn auch auf der Homepage des BApK lesen oder herunterladen.

www.bapk.de

BApK-Newsletter 02/2013 als PDF-Download

Der BApK Newsletter informiert in dieser Ausgaben über Grenzen für Zwangsmedikation und die Psychiatriereform in Baden-Württemberg. Er fasst das Psychomodell des Deutschen Gesundheitssurveys und einen DAK-Report zu psychischen Erkrankungen zusammen, wobei letzterer über einen beklagenswerten Höchststand psychischer Leiden berichtet. Auch in dieser Ausgabe: Genetische Risiken psychiatrischer Erkrankungen, Ursachen von Schizophrenie, die Belastungen durch ADHS auch im Erwachsenenalter, Altersdepression, neue Behandlungsmethoden gegen Depression und die bedauernswerte und viel zu wenig bekannte Tatsache, dass psychisch Kranke viel häufiger Opfer von Gewalttaten werden.

Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker  informiert über wichtige Tagung:

Das DRK und das IMEW veranstaltet am 22. / 23.4.2013 einen Tagung „Inklusion und Exklusion – Bedingungen für Teilhabe von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen“

Anmeldungen unter:

http://www.imew.de/index.php?id=907

 

Bildnachweis: © chocolat01 / pixelio

Über Janine Berg-Peer

Seit 55 Jahren bin ich Angehörige: Meine Mutter litt an einer bipolaren Erkrankung und meine Tochter erkrankte vor 18 Jahren an Schizophrenie, heute sprechen die Ärzte von einer schizo-affektiven Erkrankung. Beide hatten und haben mehr gute Zeiten als schlechte, selten sind Menschen mit Krisengefährdung immer krank. Ich möchte Angehörige unterstützen, ihnen aus meinen Erfahrungen berichten und sie beraten. Ich freue mich trotz allem immer noch am Leben, lese viel und schreibe an meinem nächsten Buch, zusammen mit meiner Tochter! Ich liebe Bücher, Kartäuserkater, Rosen, Opern und Countertenöre, Filme, vor allem koreanische, japanische und chinesische, kann nicht Fahrradfahren. Ich wäre gern Léa Linster.

Hinterlasse eine Kommentar