Autorenarchiv: Janine Berg-Peer

Über Janine Berg-Peer

Seit 55 Jahren bin ich Angehörige: Meine Mutter litt an einer bipolaren Erkrankung und meine Tochter erkrankte vor 18 Jahren an Schizophrenie, heute sprechen die Ärzte von einer schizo-affektiven Erkrankung. Beide hatten und haben mehr gute Zeiten als schlechte, selten sind Menschen mit Krisengefährdung immer krank. Ich möchte Angehörige unterstützen, ihnen aus meinen Erfahrungen berichten und sie beraten. Ich freue mich trotz allem immer noch am Leben, lese viel und schreibe an meinem nächsten Buch, zusammen mit meiner Tochter! Ich liebe Bücher, Kartäuserkater, Rosen, Opern und Countertenöre, Filme, vor allem koreanische, japanische und chinesische, kann nicht Fahrradfahren. Ich wäre gern Léa Linster.

10. Geburtstag Tagesklinik Bipolar: Lebensstil als Chance erkennen!

Janine Berg-Peer/ Januar 28, 2019/ Alle Artikel, Angehörige, Empfehlungen, Vorträge/ 0Kommentare

Der 10. Geburtstag der Tagesklinik Bipolar im Vivantes Humboldtklinikum in Berlin-Reinickendorf durfte ich einen Vortrag zum Thema der Tagung halten. Darüber habe ich mich gefreut, auch, weil ich von meiner Tochter weiß, dass in der Krankenhaus und der Tagesklinik nicht nur gepredigt wird, sondern wirklich versucht wird, bipolar Erkrankten auf ihrem Weg in ein gutes Leben trotz und mit der Krankheit zu unterstützen.

Hey, Angehörige, Aufopfern macht krank!

Janine Berg-Peer/ Januar 13, 2019/ Alle Artikel, Angehörige, Lesungen, Vorträge/ 0Kommentare

Janine Berg-Peer ist Autorin. Sie schreibt über das Leben mit ihrer an Schizophrenie erkrankten Tochter. Diesmal teilt die Berlinerin ihre Erfahrungen in Südhessen. Eindrücke aus ihrer Lesung: Ihre Markenzeichen? Roter Lippenstift, schwarze Hornbrille, gelber Schal. Ihre Mission? Schreiben, schreiben, schreiben. Und damit „die Psychiatrie und Schizophrenie aus der Schmuddelecke holen.“ 

Janine Berg-Peer: Termine 2019 (Stand 06.02.19)

Janine Berg-Peer/ Januar 9, 2019/ Alle Artikel, Angehörige, EX-IN, Lesungen, Termine, Vorträge/ 0Kommentare

Es geht wieder los. Für 2019 habe ich vor allem Webinare geplant, aber biete auch Lesungen und Vorträge zu allen Themen, die uns Angehörige interessieren an. Für alle, die zum ersten Mal an einem Webianr teilnehmen wollen, werde ich noch einen gesonderten Beitrag bringen, in dem ich ganz genau beschreibe, wie das funktioniert.