Janine Berg-Peer/ Dezember 21, 2020/ Alle Artikel, Angehörige, Vorträge/ 0Kommentare

Janine Berg-Peer auf Youtube

Ich habe schon lange die Absicht, zu einer alten Influencerin zu werden.

Webinar beginnt gleich

Hier nun endlich ein bescheidener Anfang. Da gibt es noch vieles zu optimieren, aber immerhin.
Jeannett Radisch von der Landesstelle für Psychiatriekoordination NRW hatte mich am 17.12.2020 eingeladen, um online etwas aus meinem Buch „Aufopfern ist keine Lösung“ vorzulesen und eine Reihe von Fragen zu beantworten. Das hat viel Spaß gemacht, alle waren besonders freundlich und hilfsbereit und Frau Radisch hatte kluge Fragen überlegt und gut passende Stellen aus meinem Buch ausgesucht.

Janine Berg-Peer auf Youtube

Jetzt bekam ich die 4 Youtube-Sequenzen, die ich auch weitergeben darf.

Vielleicht ist es für manche von Ihnen interessant. Wenn man sich selbst sieht, dann hat man ja immer viel zu kritisieren. Aber ich stehe immer noch hinter dem, was ich gesagt habe.
Einfach mal reinhören, ich bin gespannt auf Kommentare.

Mit den Online-Events zusammen mit meiner Tochter und weiteren interessanten Themen geht es im neuen Jahr weiter.

Über Janine Berg-Peer

Seit 55 Jahren bin ich Angehörige: Meine Mutter litt an einer bipolaren Erkrankung und meine Tochter erkrankte vor 18 Jahren an Schizophrenie, heute sprechen die Ärzte von einer schizo-affektiven Erkrankung. Beide hatten und haben mehr gute Zeiten als schlechte, selten sind Menschen mit Krisengefährdung immer krank. Ich möchte Angehörige unterstützen, ihnen aus meinen Erfahrungen berichten und sie beraten. Ich freue mich trotz allem immer noch am Leben, lese viel und schreibe an meinem nächsten Buch, zusammen mit meiner Tochter! Ich liebe Bücher, Kartäuserkater, Rosen, Opern und Countertenöre, Filme, vor allem koreanische, japanische und chinesische, kann nicht Fahrradfahren. Ich wäre gern Léa Linster.

Hinterlasse eine Kommentar